Raul Krauthausen Eltern

Information
Raul Krauthausen Eltern
Raul Krauthausen Eltern

Raul Krauthausen Eltern;- Als Rollstuhlfahrer verstehe ich, wie wichtig es ist, in einer barrierefreien und integrativen Gesellschaft zu leben. Daher engagiere ich mich täglich zum Beispiel bei den SOZIALHELD*INNEN und schreibe hier regelmäßig auf meinem Blog oder Podcasts mit einigen der bekanntesten Künstler und Aktivisten Deutschlands.

Ich nehme Ihren Newsletter sehr ernst und würde mich freuen, wenn Sie mich und meine Arbeit hier unterstützen. Als ich durch die Stadt fahre, bleibe ich stehen. Natürlich. Ich bin zierlich, benutze einen Elektrorollstuhl, habe eine starke Stimme und bin kein “typischer” Rollstuhlbenutzer. Kinder, die mit ihren Eltern auf mich zukommen, lächeln, sehen mich an, zeigen mit den Fingern auf mich und haben offensichtlich viele Fragen im Kopf:

Raul Krauthausen Eltern
Raul Krauthausen Eltern

Ral ist ein wahres Multitalent: Er hat Design Thinking studiert, eine Kampagne für den Alternativen Nobelpreis konzipiert und eine Radiosendung moderiert, in der Menschen mit Behinderung kontaktiert werden können. Zusammen mit einigen anderen hat er die SOZIALHELDEN zum Leben erweckt. Der Verein möchte soziales Handeln fördern und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Die Website Leidmedien.de ist ein Gemeinschaftsprojekt für Journalisten, die über Menschen mit Behinderung berichten wollen. Das Team hat Tipps für eine Berichterstattung aus einem anderen Blickwinkel und frei von Stereotypen aus Sicht behinderter und nicht behinderter Medienschaffender zusammengestellt. Hintergrund ist die Beobachtung, dass behinderte Menschen oft in einem ungünstigen Licht dargestellt werden.

Für seinen Einsatz für behinderte und sozial benachteiligte Menschen wurde Ral 2013 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Aufgrund einer als Glasknochenkrankheit (Osteogenesis imperfecta) bekannten Erkrankung ist er an den Rollstuhl gefesselt.

Raul Krauthausen Eltern
Raul Krauthausen Eltern

Gelegentlich muss ich schmunzeln, wenn sie ihre Entdeckung kommentieren. Meine Statur und die Tatsache, dass ich einen Gürtel trage, scheinen einen synergistischen Effekt auf die Kinder zu haben:

Viel faszinierender sind jedoch die Reaktionen der Eltern. Diese sind oft allein und unsicher, wenn es darum geht, ihre Kinder über Behinderungen aufzuklären. Vor allem auf breiten Straßen. Plötzlich, da braucht das Kind Antworten. Einige Eltern schelten dann ihre Kinder, wenn sie fragen, was bei einer behinderten Person unangemessen ist, und zerren es: