Christian Quadflieg Krankheit

Mix
Christian Quadflieg Krankheit
Christian Quadflieg Krankheit

Christian Quadflieg Krankheit;- Christian Quadflieg fesselte das Publikum als Dr. Karsten Mattiesen in der beliebten Serie “Der Landarzt”. Nach 42 Folgen, in denen Christian Quadflieg auch bei 16 davon Regie führte, trat Dr. Mattiesen als Dr. Ulrich Teschner zurück, eine Rolle, die er sich mit dem Schauspielkollege Walter Plathe teilte. Er war der einfühlsame “Landarzt”, der verzeihende “Vater wider Willen” und der Lehrer, mit dem Nastassja Kinski eine Beziehung im “Tatort” hatte: Schauspieler Christian Quadflieg arbeitet jetzt in einem anderen Genre.

Seine lebenslange Leidenschaft hat in den zwanzig literarischen Programmen, in denen er auftritt und Hörbücher liest, eine Heimat gefunden. Heines, Mörikes oder auch Kästners Texte rücken ihn ins Rampenlicht.
“In einer Zeit, in der die Sprache lässiger behandelt wird, möchte ich ihre Schönheit ans Licht bringen”, sagt der Rezitator, ein Bruder der Autorin und Buchkünstlerin Roswitha Quadflieg (70, “Frei”).

Christian Quadflieg Krankheit
Christian Quadflieg Krankheit

Christian Quadflieg Krankheit

  • Denn “was man sagt, denkt man auch.”
  • Er genießt die Aussicht, dass seine Lektionen breite Anerkennung finden.
  • Dazu gehören die Zukunftspläne der 1950er Jahre, die im Fernsehen zu einer ruhigeren Atmosphäre geführt haben:
  • „Ich habe noch eine große Gedichtsammlung im Kopf, die ich gerne mit meinen Weggefährten teilen würde.
  • Oder sie verführen Sie zu Ihrem eigenen Abenteuer, indem sie meine Homepage unter “Gedichte” besuchen.
  • Vielleicht ist es erst jetzt, in diesen dunklen Tagen, möglich, die Stimmung ein wenig aufzuhellen.”
Christian Quadflieg Krankheit
Christian Quadflieg Krankheit

Quadflieg, der kürzlich nach einer Schulter-Operation rehabilitiert wurde, ist seit 1974 mit seiner Kollegin Renate Reger verheiratet.
Konfrontiert mit dem Mysterium einer langen Epoche, antwortet der dpa-Künstler: “An diesem Ort gibt es kein Rezept.
Wenn die Koordinaten der Harmonie so perfekt aufeinander abgestimmt sind, ist das ein reiner Zufall.”

Und als Antwort auf die Frage nach einem möglichen 75-Jahres-Lebensmaximum zitiert Quadflieg ein klassisches Zitat des römischen Philosophen Marcus Tullius Cicero: “Fange nie rein, nie aufhören – und nie reinhören, nie anfangen.”

Trotz der Warnung seines illustren Vaters: “Auf der Bühne bist du allein.”
Daher hat es für dich keinen Zweck, mein Sohn zu sein.“